Spende: Ein Herz für Regionales

Bärbel Wörner, Anke Garth, Heidelore Wehner und Werner Garth
mit dem symbolischen Scheck

ZUWENDUNG
Das Ehepaar Garth übergibt insgesamt 1000 Euro an die lokalen Projekte „Hospizgemeinschaft Arche Noah“ und „Wir helfen“

USINGEN – (cju). Schon zum wiederholten Mal hat das Ehepaar Werner und Anke Garth, anstatt kleine Geschenke an die Kundschaft zu verteilen, die Summe gebündelt und einem guten Zweck zugeführt. Am Montagnachmittag überreichten die beiden einen symbolischen Scheck in Höhe von 1000 Euro an die Hospizgemeinschaft Arche Noah und den Hilfsverein „Wir helfen“. Dabei legen die Garths wert darauf, dass ihre Spende einem regionalen Projekt zugutekommt. „Wir haben auch schon an das Palliativteam gespendet, „Aufgetischt“ oder den „Ganz-Verein“, erinnern sich die beiden.

Für Bärbel Wörner und Heidelore Wehner, die stellvertretend für die beiden Vereine zur Übergabe gekommen waren, immer ein schöner Anlass. „Jetzt sind auch der Trockner und die Waschmaschine im Hospiz bezahlt“, freute sich Wehner und Wörner, die als Beisitzerin bei „Wir helfen“ dabei ist, dankte auch ganz herzlich. Und als kleine Dreingabe hatte das Ehepaar noch jeweils eine Flasche leckeren Weißwein für alle mitgebracht.

Die Hospizgemeinschaft Arche Noah arbeitet seit Jahren in Niederreifenberg und der Verein „Wir helfen“ unterstützt lokale Selbsthilfegruppen wie die MS-Gruppe in Usingen und andere Einrichtungen. Er ist aber auch für seine sogenannte Stille Hilfe bekannt – hier bekommen Menschen, die in Not geraten sind, schnell, unbürokratisch und ohne viel Aufhebens Unterstützung.

Quelle: Usinger Anzeiger
Foto: Jung

Advertisements